AllgemeinSportfreunde unterstützen Hilfstransporte

14. März 20220

Bereits zweimal ist ein kleiner Konvoi aus Personentransportern aus Habbelrath nach Przemysl an die ukrainische Grenze aufgebrochen. An Bord unterschiedlichste Hilfsgüter um den aus der Ukraine geflüchteten Menschen in ihrer ersten Not zu helfen.

Mit dabei in diesem Konvoi war auch der Mannschafsbus unserer Jugend. Als der Initiator des Menschenhilfsprojekts Sophie, der Habbelrather Harald Fischer, die Anfrage bezüglich des Busses stellte, herrschte schnell Einigkeit, dass Glückauf diese private Initiative unterstützen wird. Und das nicht nur, weil alleine schon unsere Farben uns mit der Ukraine verbinden.

Die Dankbarkeit in Przemysl für die Unterstützung war groß. Auf dem Rückweg wurden Flüchtlinge mitgenommen, die ihren Weg von der ukrainischen Grenze weiter nach Deutschland fortsetzen wollten.

Bei der zweiten Fahrt stellte sich unser Organisationsleiter Michael Gau als Fahrer zur Verfügung und erlebte hautnah, wie dankbar die Hilfsbereitschaft aufgenommen wurde.

Und auch ansonsten unterstützen die Sportfreunde in unterschiedlichster Form die Arbeit von Harald Fischer und seinem Team. So hat zum Beispiel die D2 einen Teil ihrer Mannschaftskasse und Spenden der Eltern für Sprit und Hilfsgüter bereitgestellt. Eine bemerkenswertes Zeichen der jungen Sportsfreunde.

Am 15.03. machte sich der dritte Transport aus Habbelrath auf den Weg.

Wer diese Initiative unterstützen möchte, wendet sich bitte diesbezüglich direkt an Harald Fischer (0171/3649158). Geldspenden können unmittelbar per PayPal an h-fischer@t-online.de gesendet werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * gekennzeichnet.

MÖCHTEST AUCH DU MITGLIED BEI GLÜCKAUF WERDEN?

© 2021 Sportfreunde Glückauf Habbelrath-Grefrath 1920 e.V. | Alle Rechte vorbehalten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.